Simulationstraining - 15. oder 16. Februar 2017

Am Mittwoch den 15. Februar 2017 aber auch am Donnerstag, den 16. Februar 2016, wegen des großen Interesses,  findet ein Simulatortraining Notfallmedizin – Intensivmedizin statt, wobei in Kleingruppen nicht Basiswissen vermittelt, sondern das Management von Notfallsituationen in der Gruppe, Kommunikation, Koordination und Teamarbeit geübt und in videogestützten Nachbesprechungen aufgearbeitet werden sollen.

 

(Achtung: Kleingruppen, nur sehr beschränkte Teilnehmerzahl!)


Programm - Simulationstraining

Beachte: Wegen des großen Interesses ZWEI Termine, Mittwoch und Donnerstag jeweils 9.00 bis 18.30

  nur Kleingruppen, sehr beschränkte Teilnehmerzahl!

 

Simulationstraining

internistische Notfall- und

Intensivmedizin

 

09.00 – 18.30 Organisation und Tutoren: Martin FROSSARD und  Michael HOLZER, Wien

 

Das Management von Zwischenfällen und Notfällen stellt höchste Anforderungen an medizinische Behandlungsteams. Jedes Jahr sterben PatientInnen an Fehlern. Ursache hierfür ist in den meisten Fällen nicht mangelndes medizinisches Fachwissen, sondern sog. 'Human Factors', wie Kommunikation, Koordination, Ressourcenmanagement.

 

Moderne Patientensimulatoren bieten die Möglichkeit klinisch relevante Notfallsituationen quasi-realistisch nachzustellen und so das Management eines Notfalls zu üben. Hierzu behandeln die Teams in Notaufnahme, Intensivstation,... die Patienten, während der Rest der Gruppe das Szenario über eine Live-Übertragung verfolgen kann.

 

Im Anschluss erfolgt eine videogestützte Nachbesprechung („Debriefing“) der Fälle. Hierbei wird in einer fehlerfreundlichen Atmosphäre neben den medizinisch-fachlichen Fragen besonderen Wert auf die nicht-technische Fertigkeiten gelegt.

 

Zielguppe: Notall- bzw. intensivmedizinisch interessiertes ärztliches und pflegerisches Personal

(Beachten Sie: Notfall- bzw. intensivmedizinische Vorkenntnisse wünschenswert/ erforderlich)

 

Ende Simulatortraining um etwa 18.30 Uhr

 

Getrennte Anmeldung erforderlich

Teilnahmegebühr € 90,-/120,– vor/nach 20.01.2017

Mit Essensbons für AKH-Speisesaal

Anerkannt für das Fortbildungsprogramm der ÖAK (8 DFP-Punkte)

Dieser Kurs ist anrechenbar zur Rezertifizierung für Notärzte nach § 40/3 Ärztegesetz

 

Anmeldung ausschließlich hier!

 

Änderungen vorbehalten